Angaben aus der Verlagsmeldung

Ökumene in Zeiten des Terrors : Streitschrift für die Einheit der Christen / von Klaus Mertes, Antje Vollmer


An der Basis der evangelischen und katholischen Kirche rumort es gewaltig. Die Reformschritte hin zur Einheit der christlichen Kirchen gehen nicht weit genug. Noch immer gibt es zum Besispiel keine Abendmalsgemeinschaft. Die evangelische Theologin Antje Vollmer und der katholische Jesuitenpater Klaus Mertes sehen die Ökumene aber auch als zwingende Voraussetzung zum notwendigen Dialog mit den Religionen. Vor allem um die politische und religiöse Auseinandersetzung mit den wachsenden militanten "Gotteskriegern" glaubhaft bestehen zu können. Über die konkreten Schritte zu mehr Geimeinschaft entzündet sich zwischen den beiden Autoren ein spannendes, streitbares, aber letztlich fruchtbares Gespräch mit praktikablen Vorschlägen.