Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Tor zur Welt: Träume Georg, Das Tor zur Welt: Träume / von Miriam Georg



Alte Zeiten, neue Hoffnung – Miriam Georgs großer Zweiteiler über die Auswandererhallen in Hamburg


Jeden Tag hört Ava das Meer nach ihr rufen. Ebbe und Flut sind ihr wie ein Gruß aus einer fernen Welt. Aber von ihrem elenden Dasein als Magd auf dem Altländer Apfelhof gibt es kein Entkommen. Bis auf der Hamburger Elbinsel Veddel 1901 die Auswandererhallen eingeweiht werden, von denen Tausende Menschen voller Hoffnung die »Alte Welt« hinter sich lassen. Mutig ergreift Ava die Flucht – doch sie wird betrogen und steht mit einem Mal vor dem Aus. Hilfe findet sie bei der weltgewandten, furchtlosen Claire. Die ungleichen Frauen finden heraus, wer hinter diesen organisierten Betrügereien steckt. Doch sie verbindet noch viel mehr, als sie sich vorstellen können …