Angaben aus der Verlagsmeldung

A Passion for Drawing (dt.) : Die Sammlung Guerlain aus dem Centre Pompidou


Zeitgenössische Zeichnung ist die große Leidenschaft von Florence und Daniel Guerlain. Seit Mitte der 1980er Jahre sammeln sie gemeinsam; seit mehr als einem Jahrzehnt vergeben sie jährlich den international renommierten Prix de dessin. Einen Großteil ihrer Werke übergaben die Guerlain im Jahr 2012 als Schenkung an das Centre Pompidou in Paris. Diese Publikation präsentiert Highlights aus der bedeutenden Sammlung, anlässlich ihrer Ausstellung in der Albertina in Wien. Vorgestellt werden 20 Künstler, die zu den wesentlichen Protagonisten der aktuellen Zeichnung zählen. Ein Interview mit Florence und Daniel Guerlain und ein Essay von Isabelle Dervaux vertiefen den Blick auf die Sammlung, während Kuratorin Elsy Lahner jedem der Künstler ein Kurzessay widmet.


Mit Werken von Mark Dion, Marcel Dzama, Marcel van Eeden, Catharina van Eetvelde, Jana Gunstheimer, Erik van Lieshout, Robert Longo, David Nash, Cornelia Parker, Joyce Pensato, Chloe Piene, Pavel Pepperstein, Javier Pérez, Anne-Marie Schneider, Kiki Smith, Nedko Solakov, Renie Spoelstra, Aya Takano, Sandra Vásquez de la Horra und Jorinde Voigt.