Angaben aus der Verlagsmeldung

Nichtfinanzielle Berichterstattung nach dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz / von Josef Baumüller, Oliver Scheid, Karina Sopp


Relevanz des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes für den Mittelstand

Durch das CSR-RUG müssen bestimmte Unternehmen zwingend über wesentliche nichtfinanzielle Aspekte berichten. Im Rahmen der Berichterstattung zur Coporate Social Responsibility sind zu jedem dieser nichtfinanziellen Aspekte weitere Angaben zu machen, die für das Verständnis der Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit auf die nichtfinanziellen Aspekte erforderlich sind. Neben den zahlreichen noch offenen Grundsatzfragen im Themenfeld der (verpflichtenden bzw. freiwilligen) Prüfung der nichtfinanziellen Berichterstattung, ergibt sich eine besondere Relevanz der damit verbundenen Auswirkungen auf zunächst nur mittelbar von den Berichtspflichten betroffene Unternehmen: Die hohe Relevanz des CSR-RUG für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) ist schon frühzeitig thematisiert worden und zuletzt aber erneut in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Anknüpfungspunkte sind dabei vor allem die Berichtspflichten zur Lieferkette.

Welche Ausstrahlungswirkungen entstehen nun durch die erweiterten Nachweis- und Dokumentationspflichten für den Mittelstand in Folge des CSR-RUG? Welche typischen Umsetzungsschwierigkeiten ergeben sich für mittelständische Unternehmen?

Dieses Praxishandbuch liefert rechtssichere Antworten und gibt Empfehlungen für die typischen Herausforderungen in der Praxis.