Angaben aus der Verlagsmeldung

Problem – Jugend – Sexualität : Die Wahrnehmung von Jugendsexualität durch Fachkräfte in der Heimerziehung. Mit einem Vorwort von Uwe Sielert und einem Nachwort von Konrad Weller / von Martin Staats


Die These der „Sexuellen Verwahrlosung“ wird als ein Diskurs in der Risikobeschreibung jugendlichen Problemverhaltens historisch und theoretisch analysiert sowie eingeordnet. Aufbauend darauf wird als Antithese das Kernstück der Arbeit, die qualitativ-induktive Studie, vorgestellt, in der das Phänomen der „Sexuellen Verwahrlosung“ bei Fachkräften der stationären Kinder- und Jugendhilfe untersucht wurde. Schließlich folgen in einer ganzheitlichen Synthese die Gegenüberstellung von These und Antithese sowie disziplinäre und professionelle Haltungs- und Handlungsoptionen zum Thema Jugendsexualität.