Angaben aus der Verlagsmeldung

Geheime Dienste : Die politische Inlandsspionage der Organisation Gehlen 1946–1953 / von Klaus-Dietmar Henke


Von Beginn an sollte die Organisation Gehlen ein Auslandsnachrichtendienst sein. Doch in fast demselben Maß wie ihrer eigentlichen Aufgabe widmete sie sich der Inlandsspionage, die Domäne des später gegründeten Bundesamtes für Verfassungsschutz war. Illegalerweise ließ Reinhard Gehlen oppositionelle Bestrebungen in der Bundesrepublik ausforschen und beeinflussen, um die Politik von Kanzler Adenauer abzusichern. Dies reichte bis zum Rufmord an Rivalen und Menschen, deren Denken dem Weltbild der autoritär-konservativen Führungsclique in Pullach nicht entsprach. Anhand bislang unzugänglicher Akten zeigt Klaus-Dietmar Henke, wie diese als »Spionageabwehr« ausgegebene Inlandsspionage völlig ausuferte und sich jeder demokratischen Kontrolle entzog.