Angaben aus der Verlagsmeldung

Kulturelle Territorien : Zur politischen Macht Kultureller Territorien. Dt. /Engl. / von Azra Aksamija, Susanne Altmann, Arnold Bartezky


Dieser Reader hinterfragt den Sammelbegriff »Osteuropa« und zeigt, dass es weder einen einheitlichen Kulturraum »Osteuropa« noch kulturell homogene »Nationalstaaten« gibt. Kultur vollzieht sich in einzelnen Territorien, die sich überlagern, gegenseitig herausfordern und relativieren. Entstanden ist eine Dokumentation eines interkulturellen Projekts von 81 Künst-lern, das sich in Ausstellungen, Symposien und Veranstaltungen über einen Zeitraum von zwei Jahren mit der Rolle der Kultur und Kunst im ge-sellschaftlichen Transformationsprozess Osteuropas befasst – eine Dokumentation zur Auseinandersetzung der Kunst mit der Macht, der Kultur und dem Staat.