Angaben aus der Verlagsmeldung

Paris : Die politische Geschichte seit der Französischen Revolution / von Klaus Schüle


Die politische Geschichte der Stadt Paris ist von der nationalen Geschichte nicht zu trennen. Dieses Buch behält daher stets beide Bereiche im Blick: Es ist eine Geschichte des politischen Denkens seit 1789, eine Geschichte der Gemeinde Paris und zugleich und besonders eine Geschichte des politischen Bewusstseins der Stadtbewohner.
Im Zentrum der Untersuchung steht die Herausbildung des politischen Denkens in der Stadt, die sozialkulturellen Netze, in denen sich das politische Bewusstsein formte und die Rolle der Repräsentationen, an denen sich dieses Denken festmachte. Die historischen Ereignisse und die Institutionen der Stadt bilden den Hintergrund, vor dem die Mentalität der Pariser untersucht wird. Eine solche Geschichte zerstört zwangsläufig die Mythen, die sich um diese Stadt bildeten. Und sie zeigt die aktuellen Probleme auf, die das fragmentierte politische Bewusstsein der Eliten, die heute das Schicksal der Stadt bestimmen, zur Folge hat.