Angaben aus der Verlagsmeldung

Körpererleben und Körperbild : Ein Handbuch zur Diagnostik


Anwendungsbereiche differenziert dargestellt. Ebenso fundiert werden die Grundlagen der Körperbilddiagnostik aus psychologischer, psychiatrischer, neurobiologischer und psychoanalytischer Sicht beschrieben.
Das Buch schließt eine wichtige Lücke in der Literatur der Krankheitsbilder, bei denen das Körpererleben eine entscheidende Rolle spielt, wie etwa bei Essstörungen, somatoformen Störungen, Depressionen und Trauma-Syndromen mit dissoziativer Symptomatik.
Als wichtiges Referenzwerk bietet „Körpererleben und Körperbild" einen reichhaltigen Wissensfundus für alle in diesem Fachgebiet tätigen Forscher, Kliniker und Therapeuten.


Essentials:
- Erstmalige Zusammenstellung aller verfügbaren diagnostischen Verfahren
- Von führenden Experten der Körperbildforschung geschrieben
- Wichtiges Referenzwerk für Forschung und Praxis


Aus dem Inhalt:
Grundlagen und Epidemiologie
Fragebogenmethoden
Wahrnehmungspsychologische Methoden
Bewegungsanalyse
Konstruktivistische Methoden
Projektive Verfahren
Psychoanalytische Zugangswege