Angaben aus der Verlagsmeldung

Ein Jahrhundert Automobilbau in Sachsen


Seit über 100 Jahren werden in Sachsen Automobile gefertigt. Mit der Automobilindustrie entstand eine Branche, die das wirtschaftliche Leben in dieser Region entscheidend mitgeprägt hat. Das Land entwickelte sich zu einem der Zentren des deutschen Kraftfahrzeugbaus. Die sächsische Automobilindustrie erlebte Höhen und Tiefen, überstand verschiedene politische und ökonomische Krisen und zählt heute zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren im Freistaat Sachsen. Die vorliegende Publikation ist den vielfältigen Entwicklungstendenzen im Bereich des Fahrzeugbaus gewidmet. Es wird ein Bogen gespannt von den ersten Wagen der Automobilpioniere Emil Hermann Nacke aus Coswig und August Horch aus Zwickau über die Achtzylinder- Luxuskarossen von Horch in den 1930er Jahren, den legendären Trabant der DDR bis hin zu den modernsten Produkten von VW, BMW und Porsche in der Gegenwart.Im ersten Teil der Publikation werden Beiträge des Kolloquiums »100 Jahre Automobilbau in Sachsen – Schätze aus Archiven und Museen«, das am 20. Oktober 2004 in Chemnitz stattfand, veröffentlicht. Der zweite Teil der Publikation ist ein Begleitband zu einer Wanderausstellung des Sächsischen Staatsarchivs »Autos aus Sachsen«, die zum Tag der Sachsen Anfang September 2005 in Weißwasser eröffnet wurde. Reichhaltiges Bildmaterial macht die historischen und aktuellen Entwicklungen anschaulich.