Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Milliardär aus dem Nichts : Roman Abramowitsch / von Dominic Midgley, Chris Hutchins


Durch den Kauf des FC Chelsea ist ein bis dahin im Westen völlig Unbekannter schlagartig berühmt geworden: Roman Abramowitsch legte 90 Millionen USDollar für den angeschlagenen Fußballclub hin und kaufte einen Star nach dem anderen. Wer ist der kamerascheue Tycoon, der in nur zehn Jahren zu einem Vermögen von (geschätzten) 8,3 Milliarden US-Dollar gekommen ist?
Abramowitsch war stets der rechte Mann am rechten Platz. Als sich die Sowjetunion Anfang der neunziger Jahre öffnete, stieg er in den Ölhandel ein. Als Boris Jelzin die Staatsbetriebe verscherbelte, tat sich Abramowitsch mit den richtigen Partnern zusammen. Als die in Ungnade fielen, übernahm Abramowitsch ihre Anteile. Ganz nebenbei ließ er sich noch zum Gouverneur einer sibirischen Provinz wählen - und sicherte seinen Firmen riesige Steuerersparnisse. Die fesselnde Biografie von Dominic Midgley und Chris Hutchins wartet mit harten Fakten auf und blickt hinter die Kulissen von Geld und Macht. Der Milliardär aus dem Nichts ist die faire Annäherung an eine schillernde Figur, die offensichtlich lieber im Schatten geblieben wäre: Abramowitsch hat bisher die Biografie nicht autorisiert.