Angaben aus der Verlagsmeldung

Gesellschaft mit begrenzter Haftung : Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag


»Nicht bemitleiden, nicht lachen, nicht verabscheuen, sondern verstehen!« – dieses Motto Spinozas machten sich die 25 Soziologen um Franz Schultheis und Kristina Schulz zu eigen, um aktuell über die Formen und Ursachen des Leidens in und an der deutschen Gesellschaft zu schreiben. In den 50 Lebensgeschichten berichten die Betroffenen von kleinen und großen Nöten, von Hoffnungen und Enttäuschungen, von Anstrengungen und Frustrationen der arbeitslosen Jugendlichen wie dem Führungspersonals eines Geldinstituts.