Angaben aus der Verlagsmeldung

Im Spannungsfeld zwischen Hof, Stadt und Judengemeinde : Soziale Beziehungen und Mentalitätswandel der Hofjuden in der kurpfälzischen Residenzstadt Mannheim am Ausgang des Ancien Régime / von Britta Wassmuth


Hofjuden hatten als wichtige Finanziers des Kurfürsten direkten Zugang zum Hof und gehörten als Wirtschaftselite zu den reichsten
Einwohnern der Stadt. Das eröffnete ihnen Chancen, führte aber in
manchen Fällen auch zu Konflikten. Britta Wassmuth lotet in ihrer Untersuchung aus, wie sich Rahmenbedingungen, Lebensumfeld und individuelle Orientierung auf das Handeln, die Handlungsspielräume und die sozialen Beziehungen zwischen Bürgertum und Adel sowie zwischen Juden und Christen auswirkten. Das Buch ist deshalb sowohl für die Mannheimer Stadtgeschichte als auch für die überregionale Geschichtsschreibung von grossem Interesse.