Angaben aus der Verlagsmeldung

Vom WWW zur Kollokation : Praxisorientiertes Verfahren zur Kollokations- und Terminologieakquisation für Übersetzer und Dolmetscher / von Simone Dörr


Durch die neuen Medien und Technologien ergibt sich ein verändertes Anforderungsprofil für Übersetzer und Dolmetscher. Eine zentrale Bedeutung kommt der eigenständigen, übersetzungsbezogenen Sprach- und Fachdatenrecherche zu. Das Internet bietet die Möglichkeit, sich individuell ein Sachgebiet zu erschließen, wobei Texte im WWW zu einem Korpus gesammelt und linguistisch sowie terminologisch aufbereitet werden. Die vorliegende Arbeit versucht, mithilfe einfacher Techniken und Tools ein effizientes Verfahren zur Kollokations- und Terminologieakquisition für Übersetzer und Dolmetscher zu entwickeln.
Nachdem Kollokationen als zentrales Problem und qualitätskonstituierendes Merkmal der Sprachmittlung erläutert werden, wird umfassend auf das WWW als computerlinguistische Ressource, auf die Korpuslinguistik und auf das Office-Programm ContentSaver als Werkzeug der Korpuskompilation eingegangen. Es folgen Ausführungen zur Kollokations- und Terminologieextraktion mithilfe zweier Textanalyseprogramme und zur Äquivalenzsuche, bevor die Ergebnisse der Korpusanalysen präsentiert werden. Abschließend wird die Kollokationsdatenbank von Lighthouse Unlimited vorgestellt und eine grafische Benutzeroberfläche zur automatischen Integration der extrahierten Kollokationen und Fachtermini in die Datenbank entwickelt.