Angaben aus der Verlagsmeldung

Mittellateinische Biographie und Epigraphik /Biografía latina medieval y epigrafía : Vorträge in Barcelona und Heidelberg


Dieses Buch enthält die Vorträge zweier internationaler Tagungen zum Thema Mittellateinische Biographie und Epigraphik, die vom 4.-7.X.2001 an der Universidad Autónoma von Barcelona und vom 18.-19.VI.2002 an der Universität Heidelberg stattfanden.

Biographie und Epigraphik haben beide mit dem Leben von Menschen zu tun. Was die beschreibende Biographie von Personen und ihren Taten erzählt, kann manchmal durch detaillierte Informationen ergänzt werden, die die Epigraphik liefert. In der Masse seiner Überlieferung gehört das Epigraphische zwar zur Grabkultur, ist aber doch von Bedeutung für das Verständnis der Biographie; denn viele Inschriften sind bei aller Knappheit auch Lebensläufe. Wir haben versucht, Biographie und Epigraphik zueinander in Beziehung zu setzen.

========================================================

Inhalt / Indice

Vorwort / Prefacio

Abkürzungen / Abreviaturas

I Poesía epigráfica latina de transmisión manuscrita: ¿ficción o realidad? (R. Carande Herrero / J.M. Escolà Tuset / C. Fernandez Martínez / J. Gómez Pallarès / J. Martín Camadio)

II Epitaphium als biographische Form (Walter Berschin)

III Das Epitaphium Vilithutae (carm. IV 26) Überlegungen zum Epitaphienbegriff des Venantius Fortunatus (Dorothea Walz)

IV Epitáfios mozárabes (José Martínez Gázquez)

V Papstepitaphien vom VI. bis zum X. Jahrhundert. Eine Quellengattung zwischen «Memoria», «Gesta» und «Vita» (Sebastian Scholz)

VI Los epitafios de condes catalanes (Josep M. Escolà Tuset)

VII Biographisches in mittellateinischen Grabinschriften Südwestdeutschlands (Harald Drös)

VIII Lehrerepitaphien (Martin Hellmann)

IX Agnolo Manetti und die Epitaphiensammlung auf seinen Vater Giannozzo Manetti (Dorothea Walz)

Index codicum manu scriptorum

Index nominum

Initia carminum