Angaben aus der Verlagsmeldung

Revolution der Muster : Spritzdekor-Keramik um 1930


Bereits in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts fanden sich erstaunlich moderne Muster und Formen auf so mancher bürgerlichen Kaffeetafel: Vorwiegend abstrakte und geometrische, mit Schablonen aufgebrachte Spritzdekore zierten die Produktpaletten zahlreicher Keramikhersteller. Inspiriert von zeitgenössischen Kunstbewegungen wie Bauhaus, de Stijl, Konstruktivismus und Suprematismus zeigen die Spritzdekore deutliche gestalterische Einflüsse der Avantgarde, von Wassily Kandinsky, Paul Klee, Lyonel Feininger, Kasimir Malewitsch oder Alexander Rodtschenko.
Die reich illustrierte Publikation widmet sich mit einer Reihe von Fachaufsätzen erstmalig diesem interessanten Phänomen und dokumentiert in einem Katalogteil die farbenfrohen, überaus populären Spritzdekorstücke von Firmen wie Carstens Gräfenroda, Villeroy & Boch, Wächtersbach, Grünstadt, Thomsberger & Hermann, Colditz, Theodor Paetsch und anderen.

Ausstellung: Badisches Landesmuseum Karlsruhe 27.1.-9.7.2006