Angaben aus der Verlagsmeldung

Marcel van Eeden : K. M. Wiegand. Life and Work


Seit dem Jahre 1993 fertigt der niederländische Künstler Marcel van Eeden (*1965) tagtäglich eine Zeichnung an. Dabei interpretiert er Fotografien und Texte aus der Zeit vor 1965, die ihm auf seinen Streifzügen durch Antiquariate, Archive und Bibliotheken zufällig ins Auge fallen. Auf diese Weise sind bereits Hunderte von kleinformatigen Werken entstanden, die die Zeit vor der Geburt des Künstlers vergegenwärtigen und mit fesselnder Eindringlichkeit Menschen und Orte zeigen, die merkwürdig still stehen und doch jeden Moment in Bewegung kommen könnten. Der Eindruck, sich inmitten eines alten Schwarzweißfilmes zu befinden, gehört zu den stärksten Empfindungen vor den Zeichnungen van Eedens. »Enzyclopädie meines Todes« nennt der Künstler sein Lebenswerk und schafft ein Bild-Archiv der verlorenen und durch seine Werke nun wieder gewonnenen Vergangenheit.
In Duplexqualität versammelt der Band rund 140 virtuose Zeichnungen Marcel van Eedens, in denen er K. M. Wiegand, historisch belegt als Botaniker, eine fiktive Biografie verleiht.

Ausstellung: Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, Berlin 25.3.-28.5.2006