Angaben aus der Verlagsmeldung

Gelsenkirchen entdecken : 7 Rundgänge und 1 Fahrradtour


Der Stadtführer Gelsenkirchen führt auf insgesamt sieben Stationen durch die Industriestadt im Struckturwandel. Dieser Wandel lässt sich an der Stadt Gelsenkirchen besonders ausgeprägt dokumentieren: Geprägt von einer Industriegeschichte, die Gelsenkirchen als "Stadt der 1000 Feuer" zu einer der bedeutendsten Kohlestädte Europas werden ließ, wurde die Stadt zum Sitz der IBA Emscher Park, die in den 1990er Jahren das Gesicht des Ruhrbiets entscheidend veränderte. Der Nordstern-Park mit dem Glände der Bundesgartenschau 1997, der Skulpturenwald Rheinelbe, die Vorzeigsiedlung Kolonie Schüngelberg oder der Wissenschaftspark sind nur einige Beispiele für diesen Perspektivwechsel. Sechs Stadtteile stehen stellvertretend für den Wandel der Stadt am Rhein-Herne-Kanal.
"Gelsenkirchen entdecken" zeigt darüber hinaus intensive Blicke in die weitere Stadtgeschichte. Ob in der Altstadt, in Buer oder in Horst: Die Rundgänge führen auf interessanten Wegen zu historischen Orten, kulturellen Sehenswürdigkeiten, sehenswerter Architektur und reizvollen Grünalnlagen.
Eine Besonderheit des Bandes ist - passend zur Fußball WM 2006 - der Spezial-Rundgang "Auf den Spuren des FC Schalke 04". Ausgehend von der Fußball-Stadt Gelsenkirchen werden alle relevanten Schlake-Orte, -Aktivitäten, -Zusammenhälnge etc. vorgestellt: vom neuem zum alten Stadtion, von der Glückauf-Kampfbahn zum Grab von Stan Libuda, vom Geburtshaus Ernst Kuzorras zur Knappen-Elf der 1930er Jahre, von der Kult-Fan-Kneipe "Auf Schalke" zu Rudi Assauers Lieblings-Italiener.