Angaben aus der Verlagsmeldung

Das ABC der SLUB : Lexikon der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden


Wie eine Städtegründung ist auch die Entstehung einer Bibliothek meist ein Prozess längerer Sammlung und allmählicher Institutionalisierung. Erst werden einzelne Bücher geerbt, dann neue erworben, schließlich wächst das Bewusstsein vom Wert und Nutzen einer eigenständigen Sammlung. So ist auch die »Liberey« Kurfürst Augusts von Sachsen nicht per Edikt gegründet worden, sondern über einen längeren Zeitraum entstanden. Aus dem Jahr 1556 sind zahlreiche Bucheinbände mit dem kurfürstlichen Wappen und der eingeprägten Jahreszahl 1556 bekannt, deshalb gilt es als das Gründungsjahr der Kurfürstlichen Bibliothek in Dresden.
Für das Erscheinen des vorliegenden Bandes gibt es gleich drei Anlässe: das 450-jährige Bestehen der Bibliothek, die 800-Jahr-Feier der Stadt Dresden und das zehnjährige Bestehen der SLUB als vereinigte Staats- und Universitätsbibliothek.
Das Lexikon mit rund 500 Stichworten, ein Gemeinschaftswerk der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, versteht sich als ein Nachschlagewerk, das vor allem im Alltag praktischen Nutzen stiften will. Mit dem ABC der SLUB wird den Besuchern und Nutzern, aber auch den Angestellten ein Instrument in die Hand gegeben, um sich über Bestände und Dienstleistungen, Personen und Gebäude, Geschichte und Gegenwart zu orientieren. Im Anhang ist eine ausführliche Zeittafel zu finden.