Angaben aus der Verlagsmeldung

New Crowned Hope


„New Crowned Hope“ nennt Peter Sellars das Festival, das er anlässlich des 250. Geburtstages von W. A. Mozart auf Einladung der Stadt Wien gestaltet – in Anlehnung an die von Mozart vor seinem Tod mitbegründete Freimaurerloge „Zur neu gekrönten Hoffnung“.
Ausgehend von den Werken Die Zauberflöte, La clemenza di Tito und Requiem, die Mozart in seinem letzten Lebensjahr in Wien geschaffen hat, lädt Sellars internationale Künstler aus den Bereichen Musiktheater und Tanz, Film, Musik, bildende Kunst und Architektur ein, die Zukunftshaltigkeit von Mozarts Botschaft zu überprüfen. Zudem werden im Rahmen von The Next Vienna interdisziplinäre Kunstprojekte entwickelt.
Das Buch versammelt Beiträge namhafter Autoren und gibt den Werken der Künstler breiten Raum: John Adams, Kaija Saariaho, Amin Maalouf, Osvaldo Golijov, Maria Schneider, Kronos Quartet, Rokia Traoré, Sophiline Cheam Shapiro, Mark Morris, Lemi Ponifasio, Faustin Linyekula, Garin Nugroho, Bahman Ghobadi, Apichatpong Weerasethakul, Paz Encina, Mahamat-Saleh Haroun, Tsai Ming-Liang, Lynette Wallworth.