Angaben aus der Verlagsmeldung

Armaggedon : Die längste Nacht


Das Begleitbuch zur gleichnamigen ZDF-Dokumentation "Armageddon – die längste Nacht" schildert die Hintergründe einer globalen Katastrophe: Vor 65 Millionen Jahren setzte ein Asteroideneinschlag der Herrschaft der Dinosaurier ein Ende. Was aber wäre, wenn ein solcher „Dinokiller" heute auf der Erde einschlagen würde?

Das Buch folgt den Auswirkungen eines solchen Impakts – von den unmittelbaren Folgen des Einschlags bis zu den langfristigen Veränderungen der Tier- und Pflanzenwelt, aber auch der menschlichen Gesellschaft.

Für Laien verständlich und anschaulich, aber dennoch wissenschaftlich fundiert gibt das Buch einen Einblick in die Erkenntnisse über die Folgen eines Meteoriteneinschlags. Zehn hochrangige internationale Wissenschaftler unterschiedlicher Fachgebiete sind an der Entstehung von Buch und Film beteiligt und kommen in Interview und Kommentaren zu Wort.