Angaben aus der Verlagsmeldung

Scissor Sisters / von Alex Hannaford


Der Rockbiograph Alex Hannaford beschreibt den rasanten Aufstieg der
Scissor Sisters detailliert und kenntnisreich. In Text und Bild ist
dokumentiert, wie Jake Shears, Ana Matronic, Baby­daddy, Del Marquis und
Paddy Boom in New York zusammentrafen, um eine Band zu gründen.
Hannaford weiß jede Menge Privates über die fünf Bandmitglieder zu
berichten, z. B. über Jakes Coming-out, über die außergewöhnliche
Familie der Performance-Künstlerin Ana und über die Freundschaft
zwischen Jake und Babydaddy.
Hannaford deckt auf, was hinter den bunten Kostümen und schrillen
Live-Auftritten steckt. Er erklärt, warum die Scissor Sisters sich nach
einer lesbischen Sexpraktik benannt haben und wie sie bei ihren
Auftritten mit Sexualität spielen. Das Buch ist reich illustriert und
mit Anekdoten sowie zahlreichen Zitaten der einzelnen Musiker gespickt.
Die Scissor Sisters gelten als cool, sexy und hip und bilden mit ihrer
euphorischen, lebensbejahenden Musik und ihrem extravaganten Auftreten
einen krassen Gegensatz zu anderen Acts, mit denen sie an der Spitze der
Charts stehen. Das Buch wird in seiner Aufmachung der Band durchaus
gerecht: schrill, bunt und laut!