Angaben aus der Verlagsmeldung

Kinderpornographie und Internet : Medium als Wegbereiter für das (pädo-)sexuelle Interesse am Kind? / von Korinna Kuhnen


Das Buch beleuchtet ein kriminelles Phänomen, das erst seit den 90er Jahren verstärkt in den Fokus der (fach-)öffentlichen Diskussion geraten ist und in seinem Umfeld in besonderer Weise an die Technologien des Mediums Internet gekoppelt zu sein scheint: die Kinderpornographie. Aufgerollt werden Fakten und Mythen des Terrains, in dem sich das sexuelle Begehren einer globalen Subkultur auf die bildliche Inszenierung des sexuellen Missbrauchs von Kindern richtet. Mit differenziertem Blick auf die Kommunikations- und Distributionsoptionen der unterschiedlichen Internetdienste analysiert die Autorin nicht nur die konkreten Handlungsspielräume von Tätern und internationaler Strafverfolgung, sondern untersucht auch Erscheinungsformen, typische Wahrnehmungsmuster und Definitionsproblematiken rund um die Bilder. Kritisch hinterfragt werden zudem gängige Wirkungsannahmen.

Der Band liefert die erste in Deutschland erhältliche, interdisziplinäre Zusammenschau zum Thema und schafft damit eine umfassende Grundlage für die aktuelle Debatte, in der sich politische Forderungen nach Opferschutz und Datenschutz gegenüber stehen und die geplante EU-konforme Novellierung der gesetzlichen Kinderpornographie-Definition Strafverfolgung und Gesellschaft vor neue Herausforderungen stellen wird.