Angaben aus der Verlagsmeldung

Kunstkriminalfälle / von Andreas Cwitkovits


Spektakuläre Kunstdiebstähle, illegaler Handel mit Kunst und gewagte Fälschungen machen vermehrt Schlagzeilen. Ein unvergesslicher Klassiker bleibt der Diebstahl der Mona Lisa im Jahr 1911. Der Raub der Saliera aus dem Kunsthistorischem Museum Wien hielt die ganze Nation in Atem. Einen aufsehenserregenden Kunstbetrug beging ein New Yorker Händler, der echte Renoirs, Chagalls und andere Meister – nach gekonnter Arbeit – in jeweils mehrfacher Stückzahl weiterverkauft hat. Und der Krimi geht weiter: Amateur-Diebe gingen professionellen Munch-Duplikaten auf den Leim. Diesen und vielen anderen Fällen spürte der Kunstrechtexperte, Andreas Cwitkovits, nach und verarbeitete sie zu spannenden Geschichten.