Angaben aus der Verlagsmeldung

Deutschlands Rückfall in die Barbarei : Texte des Exils 1933-1941 / von Ludwig Quidde


Ludwig Quidde, 1927 mit dem Friedens-Nobelpreis ausgezeichnet und 1933 ins Exil gezwungen, befasst sich in seinen hier erstmals veröffentlichten Schriften „Deutschlands Rückfall in Barbarei“, „Das andere, wahre Deutschland“ und in seiner Kritik am Münchner Abkommen von 1938 „Die Kehrseite des Friedens“ mit den Ursachen und Folgen des Nationalsozialismus. Indem er den verbrecherischen und kriegerischen Charakter des „Dritten Reiches“ darlegt, verdeutlicht er zugleich, dass der Zivilisationsbruch lange vor „Auschwitz“ begann. Mit seiner sorgfältigen Edition bekräftigt Karl Holl die Bedeutung der Texte, geht auf Quiddes Motivlage ein und würdigt dessen Bestreben, ungeachtet der Exilsituation und Bedrohung durch das NS-Regime seine Fähigkeiten als Historiker, kritischer Zeitgenosse und NS-Gegner zu nutzen, um die Welt vor Schlimmerem zu bewahren.