Angaben aus der Verlagsmeldung

Verlust und Erinnerung : Eine Anthologie


“Verlust und Erinnerung”. 48 Autorinnen und Autoren aus Österreich, der Schweiz, Deutschland und der Ukraine sind mit Originaltexten in dieser Anthologie vertreten. Verluste von Menschen, von Landschaften, Gegenständen und Dingen, von der Kindheit, vom Stetl sind Thema der
Beiträge. Viele berühren sehr persönliche, private Ereignisse und Einschnitte im Leben der Schreibenden. Nachsinnen über verstorbene Verwandte. Den Vater, die Tochter. Kindheitserinnerungen. Widmungen an verlorene Orte, Plätze und Gassen. Das Sichvergegenwärtigen von Augenblicken. Momentaufnahmen.
Die beiden Herausgeber haben den Texten sogenannte “Gedenkbilder” zugeordnet, von Christoph Lingg auf Friedhöfen in Barcelona, Bratislava, Budapest, Cavtat, Dubrovnik, Ekaterinburg, Moskau, Perm, Prag, Salekhard, Wien und Yar Sale fotografiert.