Angaben aus der Verlagsmeldung

Plötzlich alles da : Gedichte / von Dorothea Grünzweig


In der deutschen Gegenwartslyrik gibt es keine Stimme wie diese!

In den Versen von Dorothea Grünzweig verbindet sich Beobachtung und Schilderung zum Klangereignis und zum Gesang. Wort- und Tonmaterial aus der deutschen und aus der finnischen Sprache, zarte Assonanzen und Stabreime sind kunstvoll zu freirhythmischen Langzeilen verwoben.
Hier dichtet keine »stadtschreiberin«, sondern hier singt eine »wald- und feldschreiberin«, eine »see- und fluss-schreiberin«.
Diese Dichtung ist ein Ereignis von kalkuliertem Wortzauber, von Klangmagie und sprachschöpferischer Lust.