Angaben aus der Verlagsmeldung

Selbstresonanz. Im Einklang mit sich selbst und seinem Leben : Erkenntnisse aus Neurobiologie, GFK und Traumaforschung / von Sarah Peyton


Resonanz als Weg der Heilung
Mit einem anderen Menschen in Resonanz zu sein bedeutet: Er versteht uns voll und ganz und betrachtet uns mit emotionaler Wärme und Großzügigkeit. Auch mit sich selbst kann man in Resonanz sein. Man kommt in Verbindung mit dem Körper, versteht, was im Gehirn passiert und kann die innere Stimme transformieren.
Die innere Stimme kann sehr kalt und kritisch sein. Verändert sie sich, wird also der innere Dialog eher warm und freundlich, hat dies Auswirkungen auf die Funktionsweise des Gehirns. Deshalb ist Sprache für die Autorin ein wichtiger Ansatzpunkt zur Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte. Das Buch bietet:
- neurologische Erkenntnisse,
- Wissen aus der Traumaforschung,
- Möglichkeiten einer empathischen Sprache,
- 14 geführte Meditationen, die helfen, einen Weg der Heilung zu beschreiten.