Angaben aus der Verlagsmeldung

Zivile Konfliktbearbeitung : Vom Anspruch zur Wirklichkeit


Auf welchen normativen Grundlagen und ethischen Standards basiert zivile Konfliktbearbeitung? Wodurch wird die Annahme vom „zivilen“ Charakter der Zivilgesellschaft belegt? Welche Konflikttypen sind für zivile Konfliktbearbeitung zugänglich, welche nicht? Das Buch behandelt normative Begründungen ziviler Konfliktbearbeitung sowie ihre Ableitung aus Konflikttheorien und fragt nach den Wirkungen einer friedenspolitischen Praxis. Es trägt zur Diskussion um zivile Konfliktbearbeitung im Rahmen der Friedens- und Sicherheitspolitik bei und verbindet Friedensforschung und Friedenspraxis. Damit sorgen die AutorInnen für eine theoretische Fundierung ziviler Konflikttransformation und benennen Voraussetzungen und Indikatoren für deren Erfolg.