Angaben aus der Verlagsmeldung

Von Strittigkeit der Bilder : Texte des deutschen Bilderstreits im 16. Jahrhundert


Das Buch (1200 S. in zwei Teilbänden) ist eine kommentierte Edition von Texten, die Auskunft geben über das, was im 16. Jahrhundert im deutschsprachigen Europa über Bilder ? vor allem über kultisch genutzte Bilder ? gedacht wurde. Es ist als quellenkritisch abgesichertes und somit zitables Lese- und Arbeitsbuch konzipiert. In diesem Interesse präsentiert es 58 Texte von 45 Autoren. Das älteste Dokument stammt aus dem späten 15., das jüngste aus dem frühen 17. Jahrhundert. Es führt vor, dass der deutsche Bildstreit nicht auf die Reformation in den zwanziger und dreissiger Jahren des 16. Jahrhunderts beschränkt war; vielmehr schon vorher einsetzte, während der Reformationsaus-einandersetzungen aber an Intensität, Schärfe und einer über die konfessionellen Kontroversen hinausgreifenden Weite zulegte.