Angaben aus der Verlagsmeldung

»Heroische Therapien« : Die deutsche Psychiatrie im internationalen Vergleich, 1918–1945


Der Erste Weltkrieg markierte in den Psychiatrien aller kriegführenden Staaten eine Wende, galt doch die scheinbar erfolgreiche Behandlung der »Kriegsneurotiker« als therapeutischer Durchbruch. Es begann das Zeitalter der »heroischen Therapien«, die den therapeutischen Erfolg ohne Rücksicht darauf suchten, ob sie den Patienten einem Risiko aussetzten, ihm Schmerzen zufügten oder ihm Angst machten.