Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Fall "Beltracchi"


Erstmals nach dem Strafprozess 2011 befasst sich eine interdisziplinäre Studie mit den Fälschungen Wolfgang Beltracchis und den Folgen. Indem hierbei SpezialistInnen aus Kunstgeschichte, Rechtswissenschaft, Kriminalistik, Kunsttechnologie, Kunstmarkt, Sozialpsychologie und Wahrnehmungstheorie zu Wort kommen, wendet sich die Studie an ein über Kunstwissenschaft und Kunstmarkt hinausreichendes Publikum.