Angaben aus der Verlagsmeldung

Chemische Leckerbissen / von Klaus Roth


Von Langeweile keine Spur, dafür Lesespaß im Überfluss und nebenbei noch etwas über Chemie gelernt? Dies zu vollbringen gelingt Klaus Roth wie keinem anderen. Er erklärt nicht nur; nein er macht die Chemie lebendig mit all ihren witzigen, ernsten und faszinierenden Seiten!

Lassen Sie sich mitnehmen auf einen reichlich bunt bebilderten, wilden Ritt durch die Chemie. Aber nehmen Sie vorher lieber noch einen Schluck frisches Wasser: Die Reise wird lang, aber nie langweilig. Doch halt! Verwenden Sie bitte bloß kein normales Wasser: Energetisiert, vitalisiert, geclustert, gestreckt, belebt und rechtsdrehend muss es sein - oder ist das doch alles nur Hokuspokus?

Kein Hokuspokus jedenfalls ist die Photosynthese, die uns die Luft zum Atmen schenkt und Orchideen wachsen lässt. Doch was hat dies mit einem kleinen grünen Kaktus zu tun? Nach der Lektüre wissen Sie bescheid, versprochen! Chemie ist zeifelsohne ein Hauptakteur in der Natur, doch dabei kann sie noch viel mehr - sie hat unsere Gesellschaft verändert. Wie war es eigentlich möglich, dass eine winzige Pille erst die Gemüter erregt und doch gleichzeitig den Frauen Selbstbestimmung geschenkt hat? Was für eine Erfolgsgeschichte der Chemie.

Heiß her geht es, wenn sich Klaus Roth dem Capsaicin widmet - dem feurigen Inhaltstoff der Paprika, dessen Schärfe schon so manchen Tränen in die Augen trieb. Auch vor alten Klischees macht Klaus Roth in seinem neuen Buch nicht halt: Künstliche Süßstoffe schlecht, natürlicher Zucker gut, Nikotin ist das Schädliche beim Rauchen, wirklich? Wahrlich starker Tobak! Kennen Sie das bittere Chinin, ein Alkaloid? Sie haben es sicher schon getrunken, zumindest wenn Sie Tonic Water mögen. Viel bedeutender aber ist: Es heilt auch Malaria. Kommt daher die Volksweisheit ?Gute Medizin muss bitter schmecken??

Zum Abschluss duftet es dann noch einmal herrlich gut. Es weihnachtet sehr in der chemischen Zuckerbäckerei - ein wunderbar besinnliches Ende, nach vielen faszinierenden Geschichten. So muss es denn am Ende lauten: Von wegen Chemie sei kompliziert, Chemie mach Spaß!