Angaben aus der Verlagsmeldung

Transatlantik : Der neunte Rath-Roman / von Volker Kutscher




Frühjahr 1937:


Die Familie Rath ist zersprengt. Während Gereon mit der Hindenburg einem ungewissen Schicksal in den USA entgegenfliegt, erscheint Fritze nicht zur Abreise nach Prag. Damit ist Charlys Plan zur gemeinsamen Emigration geplatzt und sie muss ihn aufspüren. Als auch noch ihre Freundin Greta verschwindet, weil sie der Beteiligung am Tod ihres ehemaligen Liebhabers verdächtigt wird, beginnt Charly auf eigene Faust zu ermitteln. Sie ahnt nicht, dass Marlow einen Mittelsmann auf sie angesetzt hat, um sich an Gereon zu rächen, und die Witwen Morgan und Goldstein ein gemeinsames Geschäftsmodell entwickeln. Vor dem Staatsbesuch des Diktators Mussolini in Berlin wird eine gigantische Luftschutzübung durchgeführt und die Spannung kulminiert.