Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Ordnung der Dinge : Ein Fotografieprojekt im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt / von Wolfgang Kemp, Sabine Ullrich


Archivieren heißt nicht Sammeln - Archivieren bedeutet bewerten, erschließen und bewahren. Das an ein Archiv übergebene Material wird von den Archivaren bewertet und sortiert. Anschließend wird das als archivwürdig betrachtete Schriftgut erschlossen, und für die Benutzung aufbereitet.
Während der Schwerpunkt der Fotografien auf die Ästhetik der einzelnen Standorte gelegt ist und menschenleere Räume zeigt, kommen in dieser Veröffentlichung die Mitarbeiter eben jener Archive zu Wort. Die Kunsthistorikerin Sabine Ullrich hat mit sechs Archivaren Gespräche geführt und Auszüge aus den Gesprächen in einem Text zusammengefasst. Dank gilt an dieser Stelle auch Wolfgang Kemp, der die Fotografien vor einem kunstwissenschaftichen Hintergrund betrachtet.