Angaben aus der Verlagsmeldung

Place-Making in urbanen Diskursen


Urbane Räume sind Figurationen diskursiv hergestellter Orte. Der Band versammelt in breiter interdisziplinärer Perspektive Beiträge der diskursorientierten Stadtforschung. Im Zentrum stehen Praktiken und Ressourcen der Bewertung urbaner Räume sowie Verfahrenkommunikativer Markierung von urbaner Identität. Urban Linguistics erscheinen dabei als ein interdisziplinär geöffnetesFeldder Untersuchung von Place-Making-Prozessen in städtischen Räumen.