Angaben aus der Verlagsmeldung

Cao Fei Cao Fei


In ihren Arbeiten, die zwischen Dok-, Film- und Virtual-Reality-Ästhetik variieren, spiegelt Cao Fei die von ständigen, massiven Veränderungen geprägte chinesische Lebensrealität und schöpft dafür auch aus ihrem persönlichen Umfeld in Peking Die Künstlerin wirft damit allgemeingültige Fragen auf: Wohin entwickeln sich Großstädte? Wo ist mein Platz innerhalb der, Stadtgesellschaft? Bin ich kritischer Beobachter von Gentrifizierungsprozessen und gleichzeitig ein Teil des Problems?



In Kooperation mit dem MoMA PS1, New York, und der Julia Stoschek Collection, Düsseldorf/Berlin präsentiert das K21 die erste umfassende Ausstellung zur Künstlerin in Deutschland.