Angaben aus der Verlagsmeldung

Damals auf'm Pütt : Erinnerungen aus dem Bergmannsleben im Ruhrgebiet


Die Geschichte des Ruhrgebiets ist vor allem die Geschichte des Bergbaus. Noch Mitte der 1950er Jahre waren gut 600.000 Menschen im Bergbau beschäftigt. In mehr als 140 Schachtanlagen lief der Betrieb. In diesem reich bebilderten Buch erzählen Bergleute und ihre Angehörigen aus ihrem Leben. Sie erinnern sich an ihre erste Schicht auf´m Pütt, an ihren harten Arbeitsalltag, an Kameradschaft, aber auch an raue Sitten. Viele dramatische Erlebnisse sind darunter, manche buchstäblich auf Leben und Tod. Unvergessen sind hier die katastrophalen Zechenunglücke mit einer Vielzahl von Toten, die noch mehr Hinterbliebene trauernd zurückließen.
Auch das Leben in der Zechenkolonie wird geschildert. Da lag das Klo noch eine Treppe tiefer; da zog man Kaninchen im Stall auf und wickelte den wöchentlichen Waschtag in der Waschküche auf dem Hinterhof ab. Und manche anrührende Episode setzt dem Grubenpferd ein kleines Denkmal.