Angaben aus der Verlagsmeldung

Die heimliche Freiheit : Eine Reise zu Irans starken Frauen


Der Blick auf kein anderes Land ist mit so vielen Vorurteilen belastet wie der auf Iran. Vierzig Jahre nach der Revolution wirkt die Islamische Republik stabiler denn je: ein restriktiver, diktatorischer Gottesstaat, dessen Ideologie alle Bereiche des Lebens bis ins Letzte prägt. Ein Land, das seine geopolitischen Interessen ohne jegliche Rücksichten durchzusetzen versucht. Doch entspricht das der Wirklichkeit? Via Couchsurfing durch Iran lernt die Journalistin Ulrike Keding ein ganz anderes Land kennen. Vor allem die Frauen sind es, die hier mutig und selbstbewusst ihren eigenen Weg gehen und sich von der männlich geprägten Staatsdoktrin absetzen. Sie repräsentieren eine liberal orientierte Generation und verstehen es, sich ihre Freiheiten zu nehmen. Ulrike Kedings mitreißend geschriebenes Buch entführt uns in ein Land der überraschenden Begegnungen und großer menschlicher Wärme.