Angaben aus der Verlagsmeldung

Lexikon Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst 2022



Home-Office hat in Corona-Zeiten die Arbeitswelt verändert und ist in 2022 zu einem der meistgesuchtesten Begriffe geworden. Die neuesten arbeitsrechtlichen Entwicklungen hierzu fasst ein neues Stichwort im Lexikon Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst 2022 zusammen.


Aber nicht nur alle rund um das Home-Office zu beachtenden Fragen beschäftigt die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst. Selbstverständlich müssen auch die Ergebnisse der aktuellen Tarifeinigung umgesetzt werden. Gleiches gilt für die arbeitsrechtlichen Entwicklungen und hier spielt zunehmend die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs eine Rolle. Wie geht es mit den befristeten Arbeitsverträgen weiter? Was gilt es bei der Erfassung der Arbeitszeit zu beachten?



Antworten auf klassische Fragestellungen und neue Facetten finden Sie im Lexikon Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst 2022.


Jedes Schlagwort wird anschaulich und in verständlichen Worten mit Beispielen, Checklisten und Musterverträgen erläutert, die zudem auch online für die eigene Textverarbeitung abgerufen werden können. Der Praxisbezug steht damit eindeutig im Vordergrund.


So bietet das Lexikon Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst 2022 Sachbearbeitern wie auch Entscheidungsträgern im Personalbereich spezifische, exakt auf den Arbeitsbereich abgestimmte Unterstützung.


 



Zu den Autoren:


Das Autorenteam setzt sich aus praxiserfahrenen Spezialisten zusammen, die insbesondere auf dem Gebiet des öffentlichen Dienstes tätig sind.


Jede Autorin und jeder Autor hat die in ihrem/seinem Fachbereich gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse mit der Maßgabe in das Lexikon Arbeitsrecht eingebracht, den Leserinnen und Lesern die Materie verständlich zu machen und so viele Hinweise und Empfehlungen wie irgend möglich zu geben.