Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Ende der Paraden / von Ford Madox Ford


Ehekrieg, verletzte Gefühle, Schuld und Sühne


England, 1914: Christopher Tietjens ist ein Gentleman mit nahezu unmenschlicher Selbstbeherrschung – andernfalls wäre er vermutlich längst zum Mörder geworden, denn seine schöne Frau Sylvia lässt keine Gelegenheit aus, ihn lächerlich zu machen. Je unnahbarer er sich gibt, desto wütender wird Sylvia. Tietjens flieht in den Weltkrieg, wo er sich in Sicherheit glaubt ...


In seinem Hauptwerk gelingt es Ford Madox Ford, große Figuren zu schaffen und an ihnen exemplarisch den Zerfall der englischen Gesellschaft zu zeigen. Klaus Buhlert verwandelt das Ganze in ein furioses Hörspiel, in dem ein privates und ein Weltendrama mit Donnergrollen aufeinanderstoßen.


Mit Jens Harzer, Felix Göser, Bibiana Beglau, Wiebke Puls, Manfred Zapatka u. v. a.


(7 CD, Laufzeit ca. 6h 20)