Angaben aus der Verlagsmeldung

Eine freie Frau. Das außergewöhnliche Leben der Suzanne Noël. Ärztin. Feministin. Hoffnungsträgerin : Eine Graphic Novel - A mains nues / von Leïla Slimani



»Eine mitreißende Biografie, die den Platz der Frauen in einem Paris der Männer zeigt.« (Le Figaro)



Sie ist eine der wichtigen Feministinnen des 20. Jahrhunderts. Sie kämpfte für das Recht auf Selbstbestimmung ebenso wie für das Frauenwahlrecht und ihre eigene Unabhängigkeit: Suzanne Noël. Mit 19 Jahren heiratet sie einen Arzt und zieht mit ihm nach Paris, in die vor Leben sprühende Metropole zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts. Doch ihr Dasein als Ehefrau langweilt sie schnell. Und so macht sie, was nur wenige Frauen ihrer Zeit wagen: Sie schreibt sich an der Sorbonne ein, studiert selbst Medizin. Suzanne Noël wird zu einer der brillantesten Ärztinnen Frankreichs, zur Pionierin der plastischen Chirurgie. Sie operiert Männer, die im Ersten Weltkrieg Gesichtsverletzungen erlitten. Frauen, die unter den Schönheitszwängen leiden. Suzanne Noël wird so zu einer Hoffnungsfigur ihrer Zeit.