Angaben aus der Verlagsmeldung

Beskiden-Chronik Kroniki beskidzkie i światowe / von Andrzej Stasiuk



Andrzej Stasiuk, den es sonst in die Ferne zieht, lässt seinen Blick in der Beskiden-Chronik ausgehend von seiner nächsten Umgebung, jener Gebirgsregion im Süden Polens, durch die Gegenwart schweifen. Der Band versammelt Feuilletons und poetische Miniaturen, die Stasiuk zwischen 2013-2018 für die Wochenzeitschrift Tygodnik Powszechny geschrieben hat. Darin kommentiert er polnische Belange und jene der Welt, die großen Tendenzen der Politik wie die kleinen Begebenheiten des alltäglichen Lebens.


Und manchmal entzieht sich Stasiuk dem Auftrag seines Redakteurs und verschreibt sich dem Reisen, nach Russland, Kasachstan, Kirgisien und Tadschikistan, oder der Natur, den Schafen, dem Wind.


 


Die Stücke der Beskiden-Chronik werfen ein oft ironisches, provokantes Schlaglicht auf polnische Belange und jene der Welt. Von neuer Schärfe, dabei gleichzeitig unprätentiös und von großen Leichtigkeit, erweist sich Stasiuk als ein durchdringender Beobachter der Gegenwart.