Angaben aus der Verlagsmeldung

Therapie-Tools Gruppentherapie 2 : Alkoholabhängigkeit, Angststörungen, Arbeitstherapie, Genusstraining, Männliche Sexualität und Partnerschaft, Nachsorge, Partnerseminar, Pathologisches Glücksspiel, Raucherentwöhnung, Stress am Arbeitsplatz. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial / von Johannes Lindenmeyer


In der klinischen Praxis wird häufig mit offenen Gruppen gearbeitet: Die Patienten stoßen jederzeit zur Therapiegruppe hinzu, sie verbleiben dort unterschiedlich lange und freiwerdende Plätze werden durch neue Patienten eingenommen.

Psychotherapie in der Gruppe ist wirksam – manchmal sogar wirksamer als eine Einzeltherapie. Der Austausch mit Menschen, die ähnliche Probleme haben, und die vielfältigen Beziehungserfahrungen sind wichtige Wirkfaktoren für den Therapieerfolg. Dennoch schrecken noch immer viele Therapeut_innen vor der Leitung einer therapeutischen Gruppe zurück, nicht zuletzt wegen der aufwendigen Organisation und den unterschiedlichen Hintergründen der Teilnehmer_innen.

Das Tools-Buch erleichtert die Vorbereitung störungs- bzw. themenspezifischer Gruppentherapie und enthält über 240 Teilnehmermaterialien zu verschiedenen Problembereichen. Dabei kann »Therapie-Tools Gruppentherapie 2« in allen Gruppenformen (offen, halboffen, geschlossen) eingesetzt werden. Die Anwendung der Materialien im klinischen Alltag wird für Therapeut_innen erläutert.
Die 3. Auflage wurde um den Themenbereich »Pathologischer PC- und Internet-Gebrauch« ergänzt.

Aus dem Inhalt:
Alkoholabhängigkeit • Angststörungen • Arbeitstherapie • Genusstraining • Männliche Sexualität und Partnerschaft • Nachsorge • Partnerseminar • Pathologischer PC- und Internet-Gebrauch • Pathologisches Glücksspiel • Raucherentwöhnung • Stress am Arbeitsplatz


Der Band »Therapie-Tools Gruppentherapie 1« ist bereits 2020 in dritter Auflage erschienen und umfasst folgende Themenbereiche: Alkoholmissbrauch, Alltagsplanung, Ärger und Aggression, Bewerbungstraining, Depression, Ernährung und Gesundheit, Essstörungen, Gehirn-Jogging, Medikamentenabhängigkeit, Schmerzbewältigung, Selbstsicherheit, Trauer, Weibliche Identität.