Angaben aus der Verlagsmeldung

Frauen am Meer : Roman | Eine junge Frau erlebt die Reformbewegungen der Zwanziger Jahre vor der wunderbaren Landschaft von Ahrenshoop / von Svea Lubenow




Neue Kleider, neue Ideen – eine Frau entdeckt den Zeitgeist der Zwanziger an der Ostsee


Ahrenshoop 1925: Der malerische Ort zwischen Ostsee und Bodden ist ein Sehnsuchtsort für Künstler und Badegäste gleichermaßen. Auch die junge Lehrerin Gitta Mahrenholz zieht es dorthin. Unbemerkt von ihren wohlhabenden Eltern, begeistert sie sich für die Reformbewegungen. Vor allem die neuen Reformkleider, die den Frauen eine moderne Silhouette verleihen, haben es ihr angetan. In Ahrenshoop will sie selbst welche schneidern und gründet zusammen mit Gleichgesinnten das Regenbogenhaus für Kunsthandwerk. Doch die unangepassten jungen Frauen stoßen im Dorf auf viel Widerstand. Nur der wortkarge Kapitän Sören setzt sich für sie ein und lässt Gittas Herz höher schlagen, als ihr lieb ist ...