Angaben aus der Verlagsmeldung

Einfluss der Verbrennungsbedingungen auf NOx-Emissionen und Belagsbildung bei der Staubfeuerung aufbereiteter biogener Brennstoffe / von Raphael Marro


Fossile Festbrennstoffe sind begrenzt, verschmutzen die Umwelt und ihre Nutzung soll zukünftig deutlich reduziert oder ganz vermieden werden. Um dieses Ziel zu erreichen, können Biomassen als Substitut für Kohlen in konventionellen Kraftwerken eingesetzt werden. Erhöhte NOx-Emissionen sowie niedrigschmelzende oder verschlackende Ablagerungen auf Wärmeübertragerflächen können die Folge sein.

Im Fokus der vorliegenden Dissertation steht die Untersuchung der Verbrennungsbedingungen auf die während des Verbrennungsprozesses entstehenden NOx-Emissionen sowie die Belagsbildung auf Wärmeübertragerflächen. Als Einsatzbrennstoffe wurden unbehandelte sowie aufbereitete biogene Reststoffe an einem staubgefeuerten Flugstromreaktor untersucht.