Angaben aus der Verlagsmeldung

Venezuela : Die gescheiterte Revolution / von Hannes Bahrmann


Mit einem gewaltigen Finanzeinsatz aus dem Erdölverkauf wollte Hugo Chávez in Venezuela den »Sozialismus des 21. Jahrhunderts« einführen. Das Konzept stammte von deutschen Soziologen, die Umsetzung erfolgte mit kubanischen Beratern. Doch die Revolution scheiterte grandios. Heute ist Venezuela hoch verschuldet und verzeichnet Weltrekorde bei Inflation und Kriminalität. Die Versorgung ist zusammengebrochen. Die Armut, die eigentlich bekämpft werden sollte, hat sich seit 1998 verdoppelt. Inzwischen fallen Kinder in der Schule vor Hunger in Ohnmacht. Was ist schiefgelaufen?
Hannes Bahrmann zeigt die Ursachen auf und schildert die aktuelle Lage im Land. Es ist das erste deutschsprachige Buch, das eine Bilanz der chaotischen Entwicklung der letzten Jahre zieht.