Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Schande Europas / von Jean Ziegler




Die neue enragierte Streitschrift des bekannten Globalisierungskritikers!




Als Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats hat Jean Ziegler Ende Mai 2019 für einige Tage das Auffanglager Moria auf Lesbos besucht. In seinem neuen Buch schildert er anhand vieler, z.T. erschütternder Einzelfälle eingehend seine Begegnungen mit Flüchtlingen, mit NGO-Mitarbeitern und mit griechischen wie EU-Offiziellen. Er ist überzeugt, Zeuge eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit geworden zu sein.


Unbedingt in seinem moralischen Impetus, richtet Ziegler einen Aufruf an Europas Bürger/innen, gegen diese inhumanen Zustände vorzugehen: Den Asylverweiger-Staaten sollten sämtliche EU-Mittel entzogen werden (auch wenn Ursula von der Leyen »und ihren Komplizen« der Sinn nicht danach steht), und überall in Europa müsse das universelle Menschenrecht auf Asyl durchgesetzt werden. Und alle Hotspots seien sofort zu schließen – denn sie sind die Schande Europas.