Angaben aus der Verlagsmeldung

Extreme Sicherheit : Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz


Immer wieder wird über rechtsextreme Sympathisanten und regelrechte Netzwerke in Polizei, Verfassungsschutz, Justiz oder Bundeswehr berichtet. Immer wieder stellt sich die Frage nach dem Aufklärungswillen staatlicher Behörden bzw. einzelner Mitarbeiter in Bezug auf rechtsextreme Straftaten. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes setzen sich erstmals systematisch und umfassend mit den extremen Rechten in Bundeswehr, Polizei, Justiz, Verfassungsschutz und MAD auseinander. Ein Gemeinschaftswerk investigativer Journalisten.
Mit Beiträgen u. a. von: Pitt von Bebenburg und Hanning Voigts (»FR«), Axel Hemmerling (»MDR«), Alexej Hock und Annelie Naumann (»Welt«), Christian Jakob und Konrad Litschko (»taz«), Robert Kiesel (»Tagesspiegel«), Martin Kaul und Christina Schmidt (»taz«), Alexander Haneke (»FAZ«), Dirk Laabs, Sebastian Leber (»Tagesspiegel«), Thies Marsen (»BR«), Andrea Röpke, Karolin Schwarz (»hoaxmap«), Carolin Walter (»rbb/Kontraste«).