Angaben aus der Verlagsmeldung

Kultur der Anerkennung statt Menschenfeindlichkeit : Antworten für die pädagogische und politische Praxis


Ungleichwertigkeitsideologien lösen im öffentlich-politischen Raum vielfältige Diskussion aus und bilden eine Bedrohung für demokratische Gesellschaften. Dabei geht es hierbei insbesondere um menschenfeindliche Einstellungen – völlig unabhängig davon, wer sie äußert oder verbreitet. Dieses Handbuch setzt sich daher aus der Perspektive der pädagogischen Arbeit und politischen Bildung mit den unterschiedlichen Praxiskontexten und Erfahrungen zu Ungleichwertigkeitsvorstellungen in der Einwanderungsgesellschaft auseinander.